LandesSeniorenVertretung für Sachsen e. V.

Wir werden durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz gefördert!

Seniorenbeirat Glauchau


Fragebogen zur Projektarbeit 2015 

Das Projekt 1 ist regelmässig Bestandteil der Arbeit des Seniorenbeirates.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen des VSWG und die direkte Mitwirkung in Aufsichtsräten von Glauchauer Wohnungsgenossenschaften sowie die ständige Auswertung neuer Erkenntnisse im Seniorenbeirat ermöglichen zeitnahe Reaktion auf Entwicklungen.

Zum Projekt 2 beschränken sich die Mitwirkungsmöglichkeiten auf punktuelle Einflussnahme im Rahmen der örtlich vorhandenen geringen Träger der Palliativ und Hospizmedizin, die fast ausschliesslich in der Struktur des Landkreises verankert ist.

Das Projekt 3 mit Leben zu erfüllen, ist seit Gründung des SB Glauchau 1999 Hauptinhalt unserer Arbeit. Der Status als beratender Ausschuss des Stadtrats ist für uns die beste Form der politischen Teilhabe und verhindert auf städtischer Ebene die negativen Entwicklungen im Freistaat Sachsen.

Die Projekte 4 und 5 sind auch durch die Mitarbeit des Seniorenbeirates in den Arbeitsgruppen des „Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Glauchau 2030+“ verankert und werden ständig fortgeschrieben. Seit 2005 beschäftigt sich die Stadt Glauchau als einzige Kommune innerhalb der „Neuen Bundesländer“ mit dem Projekt der Bertelsmann-Stiftung „Dialog der Generationen“, welches ständig als Basis unserer Arbeit dient. 

Mit freundlichen Grüßen

Döhler (Vorsitzender) 

                              

Glauchau, 26.09.16 

- Schwerpunkte der Arbeit 2016 - 

Zusammensetzung und Status des Gremiums

Der Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Glauchau setzt sich zusammen aus 10 sachkundigen Bürgern, die vom Stadtrat gewählt werden. Vorschlagsrecht haben Vereine und Organisationen, auch Einzelpersonen haben die Möglichkeit, sich     auf öffentliche Ausschreibung zu bewerben. Dazu kommen noch 2 gewählte Stadträte. Die Geschäftsführung erfolgt durch die Seniorenbeauftragte und das Büro Stadtrat. Der Seniorenbeirat arbeitet als beratender Ausschuss des Stadtrates (nach §43 SächsGemO und Hauptsatzung der Stadt), er tagt monatlich. 

Schwerpunkte der Arbeit 2016

-Aktive Mitarbeit im Stadtrat und seinen Ausschüssen

-konstruktive Mitwirkung innerhalb der Organe der LSVfS

-Unterstützung der regionalen BAGSO- Strukturen

-ständige Verbindung zu den örtlichen Vertretern im Landtag und Kreistag

-Teilnahme und Organisation von Fachtagungen, -konferenzen und -seminaren

-Mitarbeit in den territorialen Heimbeiräten

-Unterstützung der Seniorenbeauftragten bei der Vorbereitung und Durchführung der „22.  Glauchauer Seniorentage“

-Mitarbeit im „Wohnprojekt Asyl“ des Diakonischen Werkes

-ständige Arbeit nach den Erkenntnissen des Projektes NAIS (Neues Altern in der  Stadt)

-Unterstützung der AG Zeitzeugen, die 2016 bereits 10 Jahre besteht und bisher mehr als 100  Beiträge veröffentlicht hat

-Kontakte zu Schulen und Vereinen der Stadt

-Gestaltung einer Station anlässlich des „Glauchauer Spieletages“

-Vertiefung der Kontakte zu den Seniorenvertretungen des Landkreises

-Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit unter Nutzung der elektronischen und  Printmedien

 Diese Schwerpunkte werden ständig den Erfordernissen angepasst.